REZEPTE und TRAININGSZUBEHÖR

Low Carb Rezepte

Hier ist meine Low Carb Rezeptsammlung.
Da ich immer gerne etwas Neues ausprobiere, werden hier immer wieder neue Rezepte hinzukommen.

Ich wünsche einen guten Appetit!

 



Auch werde ich hier nach und nach Trainingszubehör empfehlen.
Jannis beim Training

Spinathappen

Für ca. 8 Tartelette-Förmchen (Ø ca. 10 cm) oder 6 Muffinförmchen

Zutaten:

  • 200 g körniger Frischkäse
  • 2 Eier
  • Bacon (light), nach Belieben
  • 100 g bis 150 g Blattspinat (aufgetaut)
  • 1 Zwiebel
  • Gewürze:
    Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprikapulver

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Bacon fein würfeln und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anbraten. Den körnigen Frischkäse mit den beiden Eiern verrühren und mit den Gewürzen nach Geschmack würzen. Den Blattspinat, Zwiebel und Bacon hinzufügen und alles gut verrühren. Die Masse am Besten in Silikon-Tartelette- oder Silikon-Muffin-Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C ca. 20 Minuten backen.

Low Carb Spinat Happen

Harzer Tartelettes

Für ca. 8 Tartelette-Förmchen (Ø ca. 10 cm)

Zutaten:

  • 200 g körniger Frischkäse
  • 2 Eier
  • 125 g Räucherforelle
  • 100 g Harzer Käse
  • Gewürze: 
    Pfeffer, Cayennepfeffer, Dill

Zubereitung:

Den Harzer Käse mit einer Gabel zerdrücken, so dass kleine Krümel entstehen und in eine Schüssel geben. Die Forelle ebenfalls mit einer Gabel zerdrücken und zu den Harzer Käse Krümeln geben. Eier und körnigen Frischkäse hinzufügen und mit Pfeffer, Cayennepfeffer und Dill nach Geschmack würzen. Danach alles mit der Gabel zur einer einheitlichen Masse verrühren. Diese am besten in Silikon-Tartelette-Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Minuten backen, bis die Tartelettes goldbraun sind.
Man kann auch anstatt Räucherforelle eine Dose Thunfisch im eigenen Saft nehmen. Wichtig dabei ist, soviel Saft wie möglich abzugießen.

Low Carb Harzer Tartelettes

Rindfleisch nach asiatischer Art

Für 2 Personen mit großem Hunger

Zutaten:

  • 250 g mageres Rindfleisch
  • 1 Glas Mungobohnenkeimlinge
  • 2-3 rote Spitzpaprika 
  • 300 g Champignons
  •  1 Zwiebel
  • Sojasauce und Worcestersauce, nach Gemschmack
  • 1-2 TL Limettensaft
  • Gewürze:
    Pfeffer, Cayennepfeffer, Chiliflocken, Currypulver, Ingwerpulver, Paprikapulver, Korianderpulver, Rosenpaprika

Zubereitung:

Das Rindfleisch in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Die Spitzpaprika waschen, entkernen und in ca. 6 cm lange feine streifen schneiden. Champignons ebenfalls waschen und vierteln. Die Mungobohnenkeimlinge gut abtropfen lassen (am besten in einem Sieb).
In einem Wok 3-4 TL Kokosöl erhitzen und das Rindfleisch scharf anbraten, die Zwiebelringe hinzufügen und dann die Hitze etwas reduzieren. Paprikastreifen und Mungobohnenkeimlinge hinzufügen und alles gut verrühren. Nach ca. 5 Minuten die Champignons hinzufügen und weitere 5-10 Minuten garen.
Alles mit Soja- und Worchestersauce ablöschen und nach Geschmack mit den Gewürzen abschmecken. Dann noch ca. 20 bis 30 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.

Rindfleisch nach asiatischer Art Low Carb Rindfleich nach asiatischer Art

Spitzkohl mit gemischtem Hack

Für 2 Personen mit großem Hunger

Zutaten:

  • ca. 1 kg Spitzkohl
  • ca. 300 g gemischtes Hack (Lamm und Rind)
  • Rinderbrühe, ca. 200 ml
  • 1 TL Limettensaft
  • Sojasauce und Worcestersauce, nach Geschmack
  • Gewürze:
    Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Zimt

Zubereitung:

Spitzkohl waschen und in Streifen schneiden.
In einem Wok Kokosöl erhitzen und das Hackfleisch krümelig braten. Den Spitzkohl hinzufügen und anbraten. Mit Sojasauce und Worcestersauce ablöschen. Die Rinderbrühe hinzufügen und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zimt würzen. Ca. 20 Minuten einköcheln lassen, so dass der Spitzkohl noch schön knackig ist.

Low Carb Spitzkohl mit Hackfleisch

Gefüllte Spitzpaprika im Speckmantel

Für einen Snack zwischendurch - schmecken warm und kalt.

Zutaten:

  • 4 Spitzpaprika
  • 1/2 Packung Frischkäse
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 Packungen Frühstücksbacon (in Scheiben)
  • Gewürze:
    (wenig) Salz, Pfeffer, Estragon, Cayennepfeffer

Zubereitung:

Aus Frischkäse, Olivenöl und Tomatenmark eine Paste rühren. Mit den Gewürzen abschmecken.
Die Spitzpaprika waschen, halbieren und entkernen. Die halbieren Spitzpaprika mit der Frischkäsecreme füllen und mit 1-2 Scheiben Frühstücksbacon umwickeln.

Die gefüllten und ummantelten Paprikas auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck legen und bei ca 160°C im vorgeheizten Backofen backen, bis der Bacon knusprig aussieht.

Low Carb Spitzkohl im Speckmantel